Maler, Zeichner | Deutschland

christoph mügge

Christoph Mügge - Maler, Zeichner
„Mir wurde schon früh bewusst, dass ich Künstler werden muss, um glücklich zu sein."

Der deutsch-schwedische Künstler, Christoph Mügge, 1983 in Bonn geboren, lebt heute in Malmö in Schweden, wo er künstlerisch tätig ist. Er studierte Freie Kunst an der Kunstakademie in Düsseldorf, wo er 2013 bei Prof. Richard Deacon promovierte. Bereits seit 2007, während seines Studiums, werden Christoph Mügges Malereien, Skulpturen und Installationen in internationalen Galerien und Kunstmuseen gezeigt und besprochen.

Die Leinwand als Schlachtfeld

Christoph Mügge war bereits in der Jugend bewusst, dass seine Berufung Künstler ist und so verfolgt er diesen Weg. Während seines Studiums malt er zunächst abstrakte, großformatige Gemälde, auf denen er mit wuchtigem Pinselstrich, Farbschüttungen oder Fußabdrücken seiner kreativen Energie explosionsartig freien Lauf lässt. In diese Werke fügt er Details wie Türme, Brücken, Maschinen oder Gerüste ein und lässt die Leinwand wie eine trostlose, von Leben verlassene Landschaft erscheinen, die bei dem Betrachter sowohl Faszination als auch Bedrücktheit auslöst.  

Mehr

Das Spektrum Müll

Später wechselt Christoph Mügge zur Bildhauerei und Installation, um seine Gefühle und Ideen dreidimensional umzusetzen. Er bedient sich bei seinen raumergreifenden, geräuschvollen, teils mechanischen Installationen gerne mehrdeutiger Motive, wie Abfall oder Abfalltonnen und wirft damit mehr Fragen auf als er zu beantworten vermag. Formen verlieren und verändern sich, neuen Kompositionen setzen sich zusammen.

Ein Vollblut-Künstler mit internationaler Anerkennung.

Christoph Mügge hat seine Werke in zahlreichen internationalen Einzel und - Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem im Kunstmuseum Gelsenkirchen, im Kunsthaus Rhenania in Köln, im Kunstverein Bochumer Kulturrat, im Museum Kunstpalast in Düsseldorf oder der 6. Höhler Biennale in Gera. Er erhielt zahlreiche Residenzen wie der Aabenraa Artweek in Dänemark, die französisch-deutsche Künstlerbörse "PASSAGE" bei isdaT beaux-arts in Frankreich, Antonie-Leins-Künstlerhaus in Deutschland, ARE Enschede in den Niederlanden, Serlachius Residency in Finnland, UK Kunst- und Bildschule in den USA, Heinrich Böll Cottage in Island, AiR Jakobstad Finnland, arTwins in offenen Räumen in Zypern und Est-Nord-Est in Kanada. Sein Schaffen wurde von der deutschen Kunstzeitschrift "Kunnst" besprochen und seine Arbeit zierte die Titelseite des Magazins "Atelier".  

Weniger

Arbeiten auf Papier

Slideshow zeigen

Installationen

Slideshow zeigen