Maler, Fotograf, Zeichner | Deutschland

malte kebbel

Malte Kebbel - Maler, Fotograf, Zeichner
„Auch wenn ein zweidimensionales Bild in seiner Einfachheit verlockt, habe ich ein Bedürfnis es aus seiner Flachheit zu entreißen und mit kinetischer Materie aufzublasen."

Der deutsche Künstler Malte Kebbel ist 1981 in Bremen geboren. Er studierte Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf und beendete sein Studium in 2008 als Meisterschüler von Professor Tal R. Heute lebt Malte Kebbel in Berlin, wo er künstlerisch tätig ist. Er bereist die Welt, um seine atemberaubenden Licht-Installationen zu kreieren.

Inspiriert von Künstlern und Poeten 

Schon in der Jugend interessiert sich Malte Kebbel für die Kunst und arbeitet im Alter von 17 Jahren als Assistent für die Künstlerin Hella Berent in Ägypten. Die inspirierende Atmosphäre, die kreative Arbeit und der Austausch mit Künstlern und Poeten bestärken seinen Wunsch Künstler zu werden und er kehrt nach Deutschland zurück, um sein Studium zu beginnen und seine ersten Installationen zu kreieren.  

Mehr

Ästhetik aus Form, Farbe und Licht

Malte Kebbels konzeptionelle, raumgreifende Installationen sind einerseits Skulpturen, geschaffen aus vorbestimmten Formationen, die er mechanisch überarbeitet und mit Licht neu konzipiert, sowie paradigmatische modulare Installationen aus mit Siebdruck bedruckten und gefrästen Aluminium Verbundplatten, die in deren Gesamtheit eine neue vibrierende Formation schaffen. Seine Installationen entfalten im Dunklen, unter künstlichen Lichteinfluss ihre ganze Wirkung und ziehen den Betrachter durch die Wechselwirkung aus Form und Farbe in ihren Bann. In seinen Fotografien fängt der Künstler die ergreifende Atmosphäre seiner Installationen ein und überträgt diese so in den geschlossenen Raum. Diese werden durch seine zweidimensionalen, lichtreflektierenden Wandarbeiten ergänzt und schließen den Kreis seines künstlerischen Schaffens.

Ein talentierter Künstler auf Erfolgskurs

Malte Kebbel hat seine Arbeiten in mehreren Einzelausstellungen in Berlin und Köln gezeigt und wurde zu zahlreichen Gruppenausstellungen unter anderem nach Melbourne (Australien),  Dublin (Irland), Bozen und Lago d'Averno (Italien), Miami (USA), Mexiko City (Mexiko), Belgien (Brüssel) und New York (USA) eingeladen. Er ist Gewinner des German Design Award in 2017.

Weniger