Fiery Fantasy!

Nestor Toro, Vereinigte Staaten

Weitere Kunstwerke von Nestor Toro

Fiery Fantasy! | Malerei

Über Nestor Toro

„Zu reisen und unsere gewohnte Umgebung zu verlassen, erlaubt es uns herauszufinden, was unsere wahren Leidenschaften sind."

Nestor Toro ist ein amerikanischer abstrakter Künstler. Sein Interesse an Kunst wurde durch stundenlange Besuche des Museo de Arte de Ponce in seinem Geburtsort Ponce in Puerto Rico geschürt. Dort lernte Toro das vielfältige Spektrum an künstlerischen Stilrichtungen kennen, die er in der eigenen Arbeit anwendet.

Kulturbewusstsein

Toro hatte die Gelegenheit, zahlreiche Länder zu erkunden, wodurch er die Facetten der Kulturunterschiede noch mehr zu schätzen lernte. Er lebte über längere Zeiträume außerhalb der USA, unter anderem für sechs Jahre in Buenos Aires, was ihm die kreative Inspiration für seine Verwendung von Farbe brachte. Die pulsierende und reiche Kultur steht im Gegensatz zur extremen Armut, die in dieser Stadt Seite an Seite existieren. Das inspirierte ihn zu der ersten Reihe von Gemälden, die sich von dieser Basis aus weiter entwickelten.

Weiterentwicklung des Stils

Toros Präferenz für abstrakte Werke geht auf den Betrieb seines Vaters zurück, der auf die Produktion von Glasfasern spezialisiert war. Sein Vater mischte Flüssigkeiten, um etwas völlig anderes zu erzeugen (die Glasfasern), was dem Verfahren für Toros eigene abstrakte Werke aus Acryl oder für Aquarelle ähnelt. Zudem ist Toro beeinflusst durch seine Faszination von Gewässern und Aquarien mit ihrer koordinierten, fließenden Bewegung des Wassers. Meeresleben ist etwas, das er in seinen Werken einzufangen versucht; die Bewegung des Meereslebens in einem begrenzten Raum ist für ihn eng mit dem begrenzten Raum einer Leinwand verknüpft.

Internationale Anerkennung für den puerto-ricanischen Maler

Nestor Toro hat vielfach in Buenos Aires ausgestellt, seine Werke gehören zu zahlreichen dortigen Sammlungen. Darüber hinaus finden sie sich in Privatsammlungen auf fünf Kontinenten, unter anderem in den USA, Italien, Frankreich, Japan, Kanada und Australien. Die multikulturellen Facetten von Toros Werken haben ganz offensichtlich eine globale Reichweite.

Zur Seite von Nestor Toro gehen +