Teilen

maler, zeichner | Deutschland

Rainer Ehrt

Rainer Ehrt - maler, zeichner

Rainer Ehrt, 1960 im Harz in Deutschland geboren, lebt heute in Kleinmachnow, wo er künstlerisch tätig ist. Seiner Passion, der Illustration, Zeichnung und Malerei folgend, beginnt er in 1983 ein Studium an der Hochschule für Kunst und Design in Halle, welches er 1988 mit Diplom abschließt. Schon während des Studiums entwickelte Rainer Ehrt eine ironisch-figürliche Bildsprache, welche sich bis heute in seinen Werken spiegelt.

Die deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts als Inspiration

Geboren in der ehemaligen DDR folgt Rainer Ehrt mit seinen Werken, welche die realen Umstände unserer Gesellschaft repräsentieren, der künstlerischen Traditionslinie kritscher Realisten wie Otto Dix, Käthe Kollwitz oder Conrad Beckmann, welche wiederum ihre Wurzeln in der Renaissance hat. Rainer Ehrt hat seit dem Studium ein breites künstlerisches Spektrum entwickelt, welches von Zeichnung, Druckgrafik, Malerei und Skulpturen bis zu Illustrationen und Cartoons reicht.

Mehr

Ein vielfach ausgezeichneter Künstler

1993 gründete Rainer Ehrt seine Künstlerbuch-Edition “Edition Ehrt”, wo seither originalgrafische Künstlerbücher und Mappenwerke erscheinen. Mit der Verleihung des »Helen-Abbott-Förderpreises für bildende Kunst« wird der Künstler 1997 erstmals überregional bekannt, 2007 erhält er den “Brandenburgischen Kunstpreis” und 2008 den “Grand Prix World Press Cartoon” in Portugal. Rainer Ehrt fokussiert sich seither stärker auf die bildenden Kunst, Malerei und freie Zeichnung. Seine Werke spiegeln Geschichte, Literatur und Mythologie und reflektieren auf ebenso sinnliche wie ironische Weise die großen und kleinen Dramen des Menschseins.

Literarische Ergänzungen

Rainer Ehrts Werke werden national und international von zahlreichen Zeitungen und Verlagen veröffentlicht. Der Künstler publizierte zahlreiche Anthologien und die Bücher „Preußischer Bilderbogen“ (Parthas Verlag Berlin 2012) und »Preußische Landfahrten« (Dahlemer Verlagsanstalt 2016).

Weniger

Rainer Ehrt Malerei

Slideshow zeigen

Rainer Ehrt Zeichnung

Slideshow zeigen
Referenzen

Preise

  • 2011
    Deutscher Karikaturenpreis - Publikumspreis – Dresden, Deutschland
  • 2010
    Satyrikon Legnica - Grand Prix – Legnica, Polen
  • 2008
    World Press Cartoon Sintra/Lissabon - Grand Prix – Sintra / Lissabon, Portugal
  • 2007
    Brandenburgischer Kunstpreis - Hauptpreis – Neuhardenberg, Deutschland
  • 2003
    Best of 2003 Illustration - Jury Auszeichnung – New York, Vereinigte Staaten
  • 1998
    New Statesman Cartoon Competition - Best political Cartoon – London, Vereinigtes Königreich
  • 1997
    Helen-Abbott - art prize - Preisträger(in) – Berlin/Washington, Deutschland

Gruppen-​ausstellung

  • 2009
    Best of World Press Cartoon / Fondacion Calouste Gulbenkian – Paris, Frankreich

Einzel-​ausstellungen

  • 2012
    Cartoons d‘Europe / Mairie – Saint-Germain-en-Laye, Frankreich
  • 2012
    Preussisch-Allzupreußisches / Galerie Willy- Brandt- Haus – Berlin, Deutschland
  • 2012
    Frederic le Grand / Maison Heinrich Heine – Paris, Frankreich
  • 2009
    Rainer Ehrt - Satirische Zeichnung / Kunstgalerie Pristina – Pristina, Kosovo
  • 2009
    Rainer Ehrt Künstlerbücher / Bayrische Staatsbibliothek – Bamberg, Deutschland
  • 2007
    Preußisch kariert / Römische Bäder / Park Sanssouci – Potsdam, Deutschland
  • 2007
    Humankapitalanlage / Olaf- Gulbransson -Museum – Tegernsee, Deutschland
  • 2007
    Revolutionsmuseum / Ernst-Bloch-Zentrum – Ludwigshafen/Mannheim, Deutschland
  • 2001
    Hauptstadtmetamorphosen / Landesvertretung Brandenburg (Eröffnung) – Berlin, Deutschland
  • 1998
    Deutsche Köpfe und Bilder / Altes rathaus – Potsdam, Deutschland
  • 1993
    Rainer Ehrt - dessins satiriques / centre d’information d’ambassade d’allemagne – Paris, Frankreich

Presseartikel

Dauerausstellungen

  • 2016
    Klassikstiftung Weimar / Anna -Amalia-Bibliothek, Deutschland
  • 2012
    Deutsches Historisches Museum Berlin, Deutschland
  • 2008
    Deutsches Buchmuseum Leipzig, Deutschland