KOSTENFREIE LIEFERUNG & RÜCKSENDUNG
0
0
  1. Kunst kaufen
  2. Künstler
  3. maler
  4. Yao Metsoko
Teilen

Maler | Togo

Yao Metsoko

Dem Künstler folgen
Yao Metsoko - Maler
„Mein Leitmotiv besteht aus zwei Elementen: Verwurzelung und Ausstrahlung."

Sehr früh wird der franko-togolesische Maler und Bildhauer Yao Metsoko zum Malen durch seine Mutter angehalten, die ihn um religiöse Motive bittet. Nach einem kurzen Aufenthalt in London lebt und arbeitet er heute in Paris.  

Zwischen Tradition und Modernität

Der Künstler beschreibt das Gedächtnis der afrikanischen Ethnien, indem er zwei Aspekte zusammenfügt, die auf den ersten Blick gegensätzlich erscheinen: Tradition und Modernität. Die Symbole seiner Kindheit, das Profane und das Heilige, vermischen sich mit der Modernität der afrikanischen Alltagssituationen. Daraus resultiert eine harte Sozialkritik, wie in der Serie der Motorrad-Taxis, die wie ein Schrei gegen die Unsicherheit auf den Straßen anmutet und gleichzeitig die Lebendigkeit der afrikanischen Ethnien veranschaulicht.  

Die Weiblichkeit

Im Herzen seines Werks steht die Frau. Das Weibliche ist überall: Die großen Patriarchen sind während der Trankopfer “weiblich”, die Kräfte wandeln stetig vom Männlichen zum Weiblichen,... In seiner Arbeit sind unendlich viele mythischen Figuren der “Großmutter” anwesend. Yao Metsoko beklagt das machistische Verhalten, das er immer öfter in Afrika beobachtet, als würde man vergessen, dass in zahlreichen Ländern des Kontinents die Frau immer im Herzen der Gesellschaft und der Traditionen stand.

Die Materie veredeln

Während die Skulpturen malerisch anmuten, zeichnen sich seine Malereien durch einen skulpturalen Charakter aus, der sich sowohl in den Reliefs, als auch in der Vielfalt der Träger- oder weiteren eingesetzten Materialien zeigt. Yao Metsoko malt auf Jute-Leinwand aus Togo, Ghana oder Benin, wo sie dazu dient, Kaffee, Kakao oder Kohle zu lagern. Indem er es aus seinem Alltagskontext herausnimmt, versucht er das Material zu veredeln.  

Eine Brücke zwischen dem Westen und Afrika bauen

Während das Werk von Yao Metsoko manchmal in Afrika als westlich und im Westen als afrikanisch gesehen wird, befindet es sich tatsächlich in einem Gleichgewicht, das subtil und reichhaltig erscheint. In seiner Serie Totems repräsentiert die Krawatte den Westen und die Tiersymbolik des Totems die Verbundenheit mit den Traditionen, die sich sehr afrikanisch darstellt. Er wird regelmäßig in Europa ausgestellt, versucht jedoch seine Arbeit mit anderen Künstlern, die wie er interkulturell ausgerichtet sind, auch dauerhaft in Afrika zu präsentieren.

Oiseau 2

Slideshow zeigen
Referenzen

Preis

  • 2005
    1er Prix de modelage à la Biennale Internationale de sculpture– Nolay, Frankreich

Gruppen-​ausstellungen

  • 2017
    Salon Zürcher AFRICA / Salon Zurcher – paris, Frankreich
  • 2016
    Kölner Liste Art Fair / Köln – Köln, Deutschland
  • 2016
    Salon d’Automne », Espace Mythes & Singularité / Champs Elysées – paris, Frankreich
  • 2016
    Mode is Art / Galerie Joseph – paris, Frankreich

Presseartikel

  • 2017
    Africa24 tv – Invité : que reste t-il de l’héritage de Paul Ahyi?
  • 2016
    RFI Culture – RFI Culture (Interview de Siegfred Foster)
  • 2012
    Al Qarra Tv– Le peintre de mystères de la vie

Residenz

  • 2016
    Cité Internationale de Arts - paris, Frankreich
Auserwählte Künstler
bekannt, anerkannt, ausgezeichnet.
Sichere Lieferung weltweit
durch spezialisierte Transporteure.
Kostenlose Rücksendung
innerhalb von 14 Tagen nach Empfang.
Sichere Zahlung
per Kreditkarte oder Überweisung.
Möchten Sie Ihre wöchentliche Dosis Kunst erhalten?
Tragen Sie sich hierfür in unseren Newsletter ein.
Ihr Kunstwerk wurde erfolgreich gespeichert
Alle meine Favoriten anzeigen
popup.added_to_collection
show_collection_items_cta