Berlin

Niki Hare, Vereinigtes Königreich

Weitere Kunstwerke von Niki Hare

Über Niki Hare

„Ich möchte, dass der Betrachter sich von einem Gemälde mitnimmt, was auch immer er will"

Niki Hare ist eine autodidaktische Künstlerin, ansässig in Tewkesbury in der englischen Grafschaft Gloucestershire. Sie probiert viele verschiedenen Medien aus, das Malen ist jedoch ihr bevorzugtes Ausdrucksmittel. In ihrer Arbeit erforscht sie Vorstellungen zum Dasein und zur individuellen Wahrnehmung.

Ohne Filter

Hares sehr spontane Art, Kunstwerke zu schaffen, ermöglicht es ihr, zwischen Leinwänden hin und her zu wechseln, mit Schichten zu spielen und zu einem späteren Zeitpunkt Elemente wiederzuentdecken, die sie zuvor vergessen hatte und dann im weiteren Verlauf verwendet. Ihre Inspiration kommt von Gedanken, die ihr durch den Kopf gehen oder von etwas, das sie in ihrem Alltag gehört oder gesehen hat. Hare hat Freude daran, eine Geschichte so darstellen zu können, dass sie auf unterschiedlichste Weise interpretiert werden kann.

Das Enträtseln der Welt durch ihre Augen

Hares Arbeit erforscht die Welt um sie herum und nimmt sie auseinander. Für sie ist nichts statisch, und das vermittelt sie auch in ihren Bildern, indem sie ein Gefühl des Temporären und des Ungleichgewichts darstellt. Hare verwendet Kunst als Mittel des therapeutischen Ausdrucks. Ihre Gemälde sind für sie etwas Persönliches, ein visuelles Tagebuch, das ihre Gefühle zu einem beliebigen Zeitpunkt beschreibt. Oft überlagert sie ihre Bilder mit Wörtern, was ihr das Gefühl gibt, weniger entblößt und ungeschützt zu sein.

Im Blickpunkt

Niki Hare hat erst vor kurzem mit Ausstellungen begonnen und bereits an drei verschiedenen in Bristol in England teilgenommen. Derzeit arbeitet sie auch an Internetprojekten zu Collagen, die in den USA gezeigt werden, was die Vielseitigkeit dieser Künstlerin unterstreicht.

Zur Seite von Niki Hare gehen +