Malerin | Deutschland

beate köhne

Beate Köhne - Malerin
„Mich fasziniert der imaginäre Bildraum. Das, was entsteht, wenn im realen Bildraum Dynamik und Freifläche aufeinandertreffen."

Die deutsche Malerin Beate Köhne lebt und arbeitet in Berlin. Bevor sie sich 2012 als freischaffende Künstlerin selbständig machte, besuchte sie zwölf Jahre lang Fortbildungen in den Bereichen Zeichnung, Acryl- und Ölmalerei, wie zum Beispiel die Klasse von Norbert Bisky an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg, Österreich.

Prozesse der Natur

In ihren Werken setzt sich Beate Köhne mit Prozessen und Energien der Natur auseinander. Aufgewachsen in Bielefeld am Rande des Teutoburger Waldes, fühlt sie sich der Natur seit jeher stark verbunden. In ihren Bildern interessiert sie dabei das Wachstum als solches und nicht die naturgetreue Darstellung. Linien und Formen sind amorph und organisch zugleich.

Mehr

Dynamik der Veränderung

In mehreren Schichten und mit breiten Pinselstrichen erschafft Beate Köhne mit Ölfarbe auf Leinwand kraftvolle, abstrakte Gemälde. Hier geht es um die reine Malerei, genährt von Licht und Farbigkeit. Der Betrachter kann farbintensive Kompositionen entdecken, in denen die Künstlerin immer wieder auf die Farbe Weiß zurückkommt.

Eine anerkannte Künstlerin

Seit 2005 zeigt Beate Köhne ihre Malerei regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland und nimmt an Kunstmessen teil. Sie erhielt mehrere Residenzstipendien. Ihre Werke gehören zu Privatsammlungen in Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien, Russland, den Niederlanden und den USA.

Weniger

Abstrakte Natur

Slideshow zeigen